"Script Warriors" auf Heldenreise

zebra bewegt Bild: Inhouse-Workshop mit Henning Patzner

Was haben Werbung und Kino gemeinsam? Ganz einfach: Beide lieben die großen Geschichten, die packenden Momente, die Spannung, das Drama, das Abenteuer. Doch gerade in der Werbung werden die großen Geschichten zunehmend kürzer, oft verschwinden sie ganz. Stattdessen geht es immer öfter um schnelle Klicks für kurze Aufmerksamkeitsspannen – Stoff, den mittlerweile auch die KI liefern kann.

  • Wie bringen wir gute Geschichten nun also zurück in die Werbung?
  • Was macht eine gute Geschichte überhaupt aus?
  • Was kann man in der Werbung von Hollywood lernen?
  • Welche Bilder bewegen uns wirklich?

Für diese Fragen hatte sich die zebra | group einen ausgewiesenen Bewegtbildspezialisten nach Chemnitz geladen – Henning Patzner arbeitet als freier Creative Director und Trainer und lehrt Werbefilm und Werbewirtschaft an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Seine Mission: aus zebras und Mindboxern kreativ bestens bewaffnete „Script Warrior“ zu machen.

(Credits: Das Video wurde von unserem Praktikanten Marius Knöfler zusammengestellt.)

Und so wurden in einem zweitägigen, knallharten Kreativ-Training Hirnzellen gestählt und Bewegtbild-Sensoren geschärft. In zeitlich streng gestrafften Übungseinheiten haben zebras und Mindboxer aus verschiedenen Kreativbereichen gemeinsam Cannes-Jury gespielt, Goldene Himbeeren verliehen, Erzählstrukturen analysiert, Filmmusik kuratiert, Heldenreisen erzählt und Werbeethik diskutiert.

Dabei wurden die Workshop-Teilnehmer:innen von Patzner immer wieder auf eine „Heldenreise“ geschickt: Dieses quasi epische Erzählmuster ist im Prinzip uralt, aber ewig aktuell. Es zieht sich durch Literatur und Film und Hollywood würde ohne die Heldenreise vermutlich gar nicht existieren. Es gibt verschiedene Auslegungen der Heldenreise, am Ende ist es jedoch immer dieselbe Erzählstruktur: Ein:e Held:in wird durch ein Abenteuer aus dem gewohnten Alltagsleben entrissen, erlebt unterwegs Gutes und Schlechtes, kämpft mit inneren und äußeren Widerständen, trifft Freunde und Feinde und kehrt irgendwann mit einer Belohnung (Ruhm, Reichtum, Ehre oder in der Werbung eben das neue Parfüm von Chanel) zurück in das alte Alltagsleben.

Ein bisschen also wie der Workshop selbst: Wir wurden von Henning Patzner aus unserem Agenturalltag entrissen, auf ein zweitägiges Kreativabenteuer geschickt und kehrten am Ende mit viel neuer Inspiration zurück.